Teaserbild: 
19.11.2018 - Publireportage

Langlauf – ein Sport für Jung und Alt

Bald schon wieder ist er da, der Winter. Wer träumt nicht davon, unbeschwert durch eine tiefverschneite Landschaft zu gleiten und nur das Knirschen des Schnees, das Gezwitscher der Vögel und den eigenen Atem zu hören. Das ist Entspannung pur und erst noch gesund.

Der Langlaufsport hat in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt. Vorbei sind die Zeiten wo man belächelt wurde, wenn man sich als Langläufer zu erkennen gab; längst haben sich trendige Bekleidung und Material-Entwicklungen durchgesetzt. Loipen Schweiz- die Dachorganisation der Loipengebiete in der deutsch- und italienischsprachigen Schweiz, sowie Romandie Ski de Fond als Pendant in der französischsprachigen Schweiz haben diese Zeichen erkannt und arbeiten intensiv an der Langlaufsportzukunft. Alle 160 Mitgliederorganisationen sind hochmotiviert und investieren jedes Jahr zahlreiche Arbeitsstunden, Geld und viel Herzblut. Es werden Brücken erstellt, Unterführungen gebaut, Loipentrassees begradigt, funktionelle Loipengebäude mit Skivermietungen gebaut und falls nötig, Loipen mit technisch aufbereitetem Schnee erstellt.

Der Schweizer Langlaufpass – das gesunde Winterabonnement

Der Schweizer Langlaufpass wird seit nunmehr über 30 Jahren von allen Loipenorganisationen verkauft, um den immensen Aufwand auf den Loipen finanziell etwas abzustützen. Der Schweizer Langlaufpass ist für CHF 140.— erhältlich und berechtigt die Benützung aller in der Schweiz präparierten Loipen – und das sind nicht weniger als 5‘500 km – sofern das benötigte Weiss vom Himmel fällt. Wer lediglich die Loipe vor der eigenen Haustüre benützt, hat natürlich die Möglichkeit, eine örtliche Saisonkarte zu kaufen. Der Schweizer Langlaufpass ist seit zwei Jahren auch digital erhältlich. Wer bei der Kontrolle lieber das Smartphone anstatt den traditionellen Langlaufpass als Karte vorweist, kann die Langlaufpass-App herunterladen und der gewünschten Heimloipe das Geld überweisen.

Schweizerische Herzstiftung

Loipen Schweiz arbeitet seit vier Jahren mit der Schweizerischen Herzstiftung zusammen. Es wurden bis heute 13 Herzloipen in der ganzen Schweiz signalisiert. Die Herzloipen zeichnen sich durch flaches und einfaches Gelände aus und eigenen sich somit bestens für Einsteiger oder auch Pensionäre, die das Langlaufen erst gerade entdecken. Auf jeder Herzloipe gibt es spannende Informationen und Tafeln mit wertvollen Gesundheitstipps.

Somit bleibt nur noch zu hoffen, dass die ganze Schweiz bald unter einer weissen Decke liegt und die 160 Loipenbetreiber ihre Fahrzeuge aus der Garage holen und eine perfekte Loipe präparieren können.

Weitere Infos rund ums Thema Loipen Schweiz finden Sie hier.

Nach Oben